Gruppenfoto von unserer Reisegruppe in Texel

Texel 2020 – „Ein unvergessliches Erlebnis“

Dass in diesem Jahr nichts so läuft, wie es eigentlich geplant war, ist inzwischen zur Gewohnheit geworden. Das gilt auch für unsere Angebote. Umso erfreulicher war es, dass die Reise nach Texel dennoch stattfinden konnte.

Für zwei Wochen ging es im September für sieben Teilnehmer und drei Betreuer in den Ferienpark „De Krim“. Die 21-jährige Betreuerin Lisa Seppefricke ist noch immer vollauf begeistert über ihre erste Urlaubsreise mit der Lebenshilfe Gelsenkirchen. „Das Wetter war toll und die Leute waren wirklich super – es hat einfach alles gepasst.“

Einige geplante Ausflüge wie der Besuch in der Robbenstation oder Bootsfahrten mussten coronabedingt ausfallen, doch „wir haben das Beste daraus gemacht und viel Zeit in der Natur verbracht“, sagt Lisa. Fast jeden Tag ging es zum Strand oder in die Naturschutzgebiete. Auch ein Besuch im Zoo und regelmäßige Minigolf-Spiele waren an der Tagesordnung.

Kein Wunder, dass da die Stimmung unter den Reisenden durchweg positiv war. Viele der Teilnehmer kannten sich schon gut auf Texel aus und hatten dadurch viele Ideen für Unternehmungen parat – ein eingespieltes Team sozusagen. So wurde Texel 2020 zu einem unvergesslichen Erlebnis. Und Lisa ist sich sicher, dass das nicht ihre letzte Urlaubsreise mit der Lebenshilfe Gelsenkirchen war. „Jederzeit wieder“, sagt sie und lächelt.